Mini-Photovoltaik-Anlage im Inselbetrieb

 

Unterwegs und weitab von Stromnetzen kann die Aidewise Mini-Photovoltaik-Anlage im Inselbetrieb genutzt werden. Urlaubswohnungen, Campingplätze, Notunterkünften, Zeltstädten, die weit entfernt von Infrastruktur errichtet werden, ist ein Inselbetrieb unbedingt erforderlich, vor allem wenn dort die Sonne scheint.

 

Dazu wird die Aidewise Mini-Photovoltaik-Anlage mit einem Akku verbunden. Der Akku kann ein Blei-Akku, Lithium-Ionen, Lithium-Eisen Polymere Akku oder auch ein ganz anderer sein. Die Akku Spannung kann beliebig gewählt werden. Es bieten sich marktübliche Akkus an mit 12 V, 24 V, 36 V, 48 V Spannung. Zu überlegen ist ein Akku mit 220 V, also der üblichen Stromnetzspannung. Da können dann alle am Markt verfügbaren Elektrogeräte angeschlossen werden. Andernfalls müssen Spezialgeräte angeschlossen werden; z.B. Camping-Geräte, die auch problemlos zu beschaffen sind. 

 

Die Stromspannung und auch die Stromstärke aus der Mini-Photovoltaik-Anlage schwankt abhängig von den Witterungsbedingungen. Ein Ladegerät muss deshalb zwischen die Mini-Photovoltaik-Anlage und den Akku gesetzt werden, das die Schwankungen ausgleicht und den Strom von der meist niedrigen Spannung der Mini-Photovoltaik-Anlage auf die Akku-Spannung transformiert.

 

 Bild: Copyright: Aidewise GmbH  Bild: Copyright: Aidewise GmbH